Was ist die Aura

Als Aura werden die feinstofflichen Schichten bezeichnet, welche den Körper eines Menschen oder auch eines Tiers oder Pflanze umgeben und durchdringen. Aura und physischer Körper sind keine separat lebenden Elemente sondern bilden zusammen 1 Körper, von welchem die meisten aber nur den physischen Teil mit den Augen sehen können. 

 

Die Aura variiert in Form und Farbe und sieht keineswegs immer so aus wie auf der Abbildung. Je nach Gesundheitszustand, Gemütsverfassung oder Lernfeld in dem wir uns bewegen, verändert sie sich. Das ist auch der Grund warum Aura-Fotos nicht immer gleich aussehen. 

 

Haben Sie physische Schmerzen, zeigt sich das in der Aura. Tragen Sie die Information, dass Ihre Lunge defekt ist in der Aura, können daraus z.B. Asthma oder immer wiederkehrende Lungeninfekte resultieren. 

 

Bei anhaltender Überbelastung des physischen Körpers wie bspw. wenig Schlaf, Stress, ungesundem Essen, Kummer, Schmerzen, Suchtmittel usw. wird die Aura geschwächt. Aber auch negative und selbstzerstörerische Gedanken, Ängste und Fremdenergien beeinflussen den Energiekörper. Sie können sich das in etwa so vorstellen, wie wenn sie von einer Kolonie Käfer besiedelt wären. Diese Käfer ernähren sich von der vorhandenen Energie, Ihrer Energie. Das schwächt Ihr Schutzschild und Ihre Energiereserven nehmen ab. 

 

Daher ist es wichtig auch die Aura regelmässig zu reinigen. Einfache aber effektive Methoden finden Sie einige im Internet oder Fachliteratur. Googeln Sie z.B. nach "Reinigung mit der violetten Flamme". Im persönlichen Gespräch gebe ich Ihnen gerne weitere Empfehlungen ab.